Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926527-0

Fax: 0228 926527-23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Spiel, Spaß und neue Leute
19.10.2017 - Euskirchener Volleyballnacht ist mehr als nur Sporteln
Öffnungszeiten
29.08.2017 - Aktuelle Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle
Kreuzfahrt deluxe - all inclusive
08.06.2017 - Unser kleines Dankeschön an alle Jugendlichen, die sich ehrenamtlich in den Gemeinden vor Ort engagieren. Die Jugendreferentinnen und -referenten der KJA sagen DANKE für viel Engagement, Tatkraft und Begeisterung. Save the date!

Armut wird sichtbar

Ausstellung zum Thema "Armut" im CRUX

Sechs lebensechte Figuren zeigen im Oktober in der Kölner Südstadt auf, was es heißt, als Kind oder Jugendlicher arm zu sein. Jeder fünfte junge Mensch gilt in Deutschland bereits als arm oder von Armut bedroht. Die Figuren der Künstlerin Jana Merkens und die dazu konzipierten Mitmachstationen bieten die Möglichkeit, sich der Thematik mit allen Sinnen zu nähern. 

„Die Gesichter von Hartz IV“ sind in drei Puppenstuben im Kirchenraum des CRUX verteilt. Durch die detaillierte Gestaltung ziehen sie die Aufmerksamkeit auf sich. In jedem Winkel gibt es etwas Neues zu entdecken. Ein Wohnzimmer zeigt beispielhaft den Alltag einer Klischee-Hartz IV-Familie. Demgegenüber stehen die Geschichten von Flaschensammler Werner und von Susanne, deren Wohnung geräumt wurde. Zwei reale Fälle, die die tatsächlichen Schattenseiten von einem Leben in Armut sehr plastisch veranschaulichen. 

Die Ausstellung soll vom 04. bis 18. Oktober gerade bei Jugendlichen Verständnis für die Situation von armen Menschen wecken, informieren und zu solidarischem Handeln motivieren. Sie ist zugleich ein Beitrag zum Internationalen Tag zur Bekämpfung von Armut 2017.

Am 06. Oktober wird die Ausstellung um 18 Uhr offiziell im Jugendpastoralen Zentrum CRUX eröffnet. Im Dialog mit Johannes Schröer von domradio.de berichtet die Künstlerin Jana Merkens über ihre Motive zu dieser Installation und die Beauftragte für Jugendpastoral Kristell Köhler und die Fachbereichsleiterin Christiane Heite berichten aus ihrer praktischen Arbeit mit jungen Menschen. Im Anschluss (19:30 Uhr) diskutiert der Armutsforscher Prof. Dr. Christoph Butterwegge mit Jugendlichen zum Thema „Jung, abgehängt und perspektivlos? Jugendarmut in Deutschland“.

 

Text: Daniel Könen | KJA Köln

Zurück