Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926 527 - 0

Fax: 0228 926 527 - 23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Köln Bonn eG

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Mini Tabu 2018
17.07.2018 - In der letzten Sommerferienwoche ist es wieder soweit: auf dem Schulhof des Schulzentrums Tannenbusch bieten die Kirchengemeinde St. Thomas Morus und die KJA Bonn ein buntes Ferienprogramm – direkt vor der Haustür – in Tannenbusch an.
Save the date
02.05.2018 - für die Jugendchortage vom 5. bis zum 7. Oktober in Siegburg

Fußball ist ein einfaches Spiel

"Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer die Deutschen."

oder

"Der KJA Cup ist ein einfaches Spiel: 25 Mannschaften jagen einen Tag lang dem Ball nach und am Ende gewinnen eigentlich alle."

 

Bereits zum fünten Mal fand am Wochenende der KJA Cup, das große Fußballturnier der KJA Bonn statt. Insgesamt 25 Mannschaften traten in drei Altersklassen gegeneinander an. Die Spielerinnen und Spieler kamen aus diversen Einrichtungen der KJA (OGS, Offene Türen, Stadtteilbüro Bornheim) und aus den vielen Tätigkeitsbereichen in den Gemeinden vor Ort (Leiterrunden, Messdiener u.v.m.).

 

In der jüngsten Altersklasse (6-10 Jahre) ging der Pokal an die erste Mannschaft der Bernhardschule, auf den Plätzen die Stadtteilkicker aus Bornheim sowie beide Mannschaften der OGSen der Max und Moritz Schule.

Bei den 11-14 Jährigen holten sich die die Kicker der Pfarreiengemeinschaft Siegmündung, die in den Trikots des TuS Mondorf aufliefen, den Pott. Wiederum knapp dahinter die Fußballer aus dem Stadtteilbüro in Bornheim und auf dem dritten Platz die OT Heiderhof.

In der mit 12 Mannschaften stärksten Gruppe der 15-25 Jährigen kämpften schließlich zwei Mannschaften aus der Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) mit zwei Mannschaften aus Leitungsrunden um Titel und Plätze. Den Titel errang nach einem packenden Finale die OT Heiderhof vor der Mannschaft „WTK“ aus Hennef. Auch das Spiel um Platz drei wurde engagiert bis zum 8-Meter-Schießen geführt, in dem dann die Mannschaft aus dem HdJ Königswinter einmal mehr die Nerven behielt, als die „Roisdorfer Rasierer“ und somit noch auf´s Treppchen kam.

 

Besonderer Dank gilt dem CoJoBo  (Collegium Josephinum Bonn) und der Klemens-Hofbauer-Gruppe der KSJ, die wieder für die Organisation und das Catering gesorgt haben. Auf einen Neues im kommenden Jahr beim 6. Kick-Off!

Zurück