Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Monika Flaspöhler

Pädagogische Leitung

0228 – 3915420 (Rufnummer der Schule)

monika.flaspoehler@kja.de

Stumpebergweg 5, 53343 Wachtberg-Berkum

Wir über uns

Das Team der Hausaufgabenbetreuung an der Sekundarschule Wachtberg besteht aus der Pädagogischen Leitung und drei weiteren pädagogischen MitarbeiterInnen. Die Küche und Essensausgabe wird von einer hauswirtschaftlichen Mitarbeiterin geführt.

Die Einrichtung

Die Sekundarschule Wachtberg befindet sich in Berkum und ist mit ihren momentan 395 Schülern die einzige weiterführende Schule in Wachtberg.

2012 übernahm die Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH die Trägerschaft  der Hausaufgabenbetreuung an der Sekundarschule Wachtberg, die zurzeit von 35 Kindern besucht wird. Die Schüler werden immer von festen Bezugspersonen betreut, die die Kinder durch das ganze Schuljahr hindurch begleiten.

Tagesstruktur

Die Hausaufgabenbetreuung an der Sekundarschule Wachtberg findet in der Schulzeit von Montag bis Donnerstag statt. Sie steht Schülern aller Altersklassen zu Verfügung, richtet sich aber hauptsächlich an Schüler der 5.- bis 7. Klassen. In Ausnahmefällen betreuen wir auch ältere Schüler.

  • Unterrichtsende: 11:30 Uhr/ 12:30 Uhr/ 13:15 Uhr
  • Mittagessen: 13:15 Uhr
  • Spielpause: 13:35 Uhr
  • Silentium / Hausaufgabenzeit: 14:00 Uhr
  • Ende: 15:15 Uhr

 

Das Mittagessen

Um 13:15 findet das gemeinsame Mittagessen in der Mensa statt. Hier haben alle Kinder die Möglichkeit ein warmes Mittagessen zu sich zu nehmen. Die Ausgabe des Essens wird von einer hauswirtschaftlichen Mitarbeiterin mit Unterstützung der BetreuerInnen organisiert. In dieser Zeit üben wir mit den Kindern Tischregeln ein und achten auch auf deren Einhaltung.

Unser Essen wird täglich vom benachbarten Limbachstift geliefert. Es ist uns wichtig, dass die Mahlzeiten gesund, frisch, vollwertig und kindgerecht zubereitet werden.

Die Kosten für das Mittagessen betragen zurzeit 3,- € pro Essen.

Nach dem Mittagessen besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Spiel auf dem Pausenhof, bevor das Silentium beginnt. Hier können die Kinder Kontakt zu Gleichaltrigen aufbauen, sich entspannen, spielen und lesen. Wir bieten auch Entspannungsübungen wie Phantasiereisen und Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson an.

 

Silentium / Hausaufgabenzeit

Unser Ziel ist, das Erledigen der Hausaufgaben, in einer ruhigen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre zu ermöglichen. Desweitern sollen die Schüler zur Selbstständigkeit, besonders zu eigenständigem, regelmäßigen und genauem Arbeiten erzogen angeleitet werden.

Ab 14.00 Uhr machen die Schüler in Gruppen von ca. 10-13 Schülern ihre Hausaufgaben und bereiten sich auf Klassenarbeiten vor. Sie bekommen gezielte Hilfestellungen, falls nötig. Wir üben auch Vokabeln, die Grundrechenarten, Rechtschreibung und Schönschrift usw.

Es kümmern sich immer dieselben BetreuerInnen um einzelne Gruppen, damit die Kinder konstante Betreuungs- und Bezugspersonen haben.

Vor den Ferien, wenn keine Hausaufgaben anfallen, finden Kreativworkshops oder Sportangebote statt.

Schule

Grundlegende Bedingung für eine gute Entwicklung der Kinder ist die enge Zusammenarbeit mit der Schule sowie die Verzahnung von Vor- und Nachmittag.

Schwerpunkte der Zusammenarbeit:

  • Regelmäßige Besprechung und Planung mit der Schulleitung
  • Gespräche mit KlassenlehrerInnen
  • Bei Bedarf gemeinsam geführte Elterngespräche
  • Teilnahme der Pädagogischen Leitung an Konferenzen
  • Die wichtigsten Regeln des Vormittag gelten auch am Nachmittag

Eltern

Bei Problemen, Fragen und Wünschen wenden sich die Eltern direkt an die Pädagogische Leitung. Bei Bedarf finden auch Gespräche zusammen  mit Eltern und Klassenlehrern statt.

Kontaktmöglichkeit besteht auch beim Tag der offenen Tür und Informationsveranstaltungen der Schule.

Kooperationen

  • Pfarrei St. Marien Wachtberg
  • Altenstift Limbach